Taxi Versicherung von Versicherungsmakler Peter Müller - kein Vertreter
Kündigung der Taxi-Versicherung Termine Taxi-Kfz-Versicherung wechseln mit Taxen Kfz-Versicherungsvergleich

Normale Kündigung der Taxi-Versicherung bis zum 30. November oder früher zum Jahreswechsel 1. Januar

Der reguläre bzw. ordentliche Kündigungstermin der Taxi Versicherung ist der 30.11. (30. November) zum Jahreswechsel. Sie können Ihre Taxi Auto Versicherung bis zu diesem Datum ohne Angaben von Gründen zum Jahresende kündigen.

Wagenwechsel - Taxi Neu Neuzulassung + Gebrauchtwagen Kfz Austausch
Bei jedem Fahrzeugwechsel, egal ob es ein neues oder gebrauchtes Taxi wird, müssen Sie nicht beim alten Taxiversicherer bleiben. So können Sie bei zusätzlichen Fahrzeugen schon zum neuen Versicherer gehen, obwohl die restlichen Taxen noch bis zum Jahresende bei der alten Taxiversicherung gebunden sind. Gerne beantworten wir Ihre Fragen hierzu.

 

Außerordentliche Kündigung der Taxi Versicherung wegen Preis Erhöhung der Beiträge / Prämie

Bei einer Preis-Erhöhung / Prämien- Beitragserhöhung haben Sie ein außerordentliches Kündigungsrecht von einem Monat. Sie können innerhalb eines Monats nach Kenntnisnahme von der höheren Prämie zu deren Inkrafttreten kündigen.

Diese Erhöhung findet meist im November oder Dezember mit Wirkung 1. Januar statt. Manche Preiserhöhungen sind nicht direkt erkennbar. Beispiel:

der Tarif Ihrer Taxen-Kfz-Haftpflichtversicherung oder Taxen-Kaskoversicherung wird um 6% teurer, Ihr SFR (Schadenfreiheitsrabatt) steigt von 90% auf 80%. Unter dem Strich ist der neue Beitrag günstiger, obwohl eine Preis Erhöhung der Taxi Versicherung stattfindet. Als Service überprüfen wir Ihre neue Beitragsrechnung und sagen Ihnen, ob es sich um eine (versteckte) Beitragserhöhung handelt und Sie ein Sonder-Kündigungsrecht haben.

 

Ordentliches und außerordentliches Kündigungsrecht auch bei Taxi Flotten und Fuhrpark Verträgen von Taxi-Ruf, Taxi-Genossenschaften usw.

Die beiden Kündigungsarten bestehen natürlich auch für den Taxi-Fuhrpark / die Taxiflotte von größeren Betrieben, Zentralen, Innungen und Taxen Genossenschaften. Hier kommt es oft auch Unterjährig zu sogenannten Sanierungen wegen einer schlechten Schadenquote bzw. Rentabilität. Der Taxi-Versicherer will die Beiträge (auch Stückkosten) anheben, andernfalls selber kündigen. Hier steht dem Taxi Gewerbe ebenfalls eine Kündigungsmöglichkeit und Wechsel zu einer anderen Taxiversicherung zu. Hier helfen wir Ihnen auf Wunsch auch mit unserem Taxi Flottenmanagement und Taxi-Risiko-Management damit Ihre Beiträge langfristig bezahlbar bleiben. Analyse + Workshops bei Ihnen vor Ort.

 

mail Anfrage senden

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen